CU[I]BI - Glaspavillon aus dem Hause Garten-Stuhl

CU[I]BI - Glaspavillon aus dem Hause Garten-Stuhl

Von Birgit Schrenk

CU[I]BI - Glaspavillon aus dem Hause Garten-Stuhl

Houston - wir haben ein Problem

Als Händler für Gartenmobiliar vertreibt Garten-Stuhl u.a. alle möglichen Arten von Beschattungssystemen wie z. B. Sonnenschirme, Vordächer, Pergolen als auch Pavillons. In den letzten Wochen und Monaten wurden immer wieder Pavillon-Systeme angefragt, welche aufgrund der geplanten Nutzung schwer genug sein mussten, um allen äußeren Witterungsbedingungen wie Sturm, Regen usw. standhalten zu können, jedoch keine feste bzw. dauerhafte Verankerung oder Befestigung im Boden bzw. an einem anderen massiven Medium wie z. B. eine Hauswand zuließen.
Der Gründe sind vielfältig - oft soll der Pavillon nur temporär genutzt werden oder die baulichen Gegebenheiten lassen es einfach nicht zu.

Wer sucht der findet - oder auch nicht

Als Verkäufer ist man nun bemüht, solche Pavillon-Systeme am Markt ausfindig zu machen - das ernüchternde Ergebnis stellte sich sehr schnell ein - es gibt solche Pavillon-Systeme nicht bzw. nicht in der gewünschten Ausführung.
Leicht frustriert saß ich eines abends mit einem guten Freund der Familie zusammen. U.a erzählte ich ein wenig aus meinem Arbeitsumfeld und natürlich über das Problem mit den Pavillons. Relativ schnell kamen wir zu der gar nicht so überraschenden Erkenntnis, dass man solche Pavillons dann eben selber herstellen müsste. Mein Freund, Spezialglasbauer für Yachten kam im Laufe des Abends auf eine geniale Idee, welche es uns ermöglichte, relativ unabhängig von anderen Herstellern und Produktionsfirmen, loszulegen. 

Stahlharte Ideen

Nach einigen Überlegungen kamen wir schließlich auf eine mögliche Lösung.
Basis unseres Pavillons sollte ein Stahlgestell werden. Sie werden z.B. im Hallenbau verwendet. Stahlgestelle sind sehr schwer, jedoch sehr flexibel und mobil im Hinblick auf Transport & Verladung mit LKW’s und Kräne. 

Jetzt geht die Phantasie mit uns durch

Obwohl es beim Betrachten des Rohlings, also des puren Stahlgestells, schwer vorstellbar ist, dass daraus mal ein schöner Glaspavillon entstehen soll machten wir uns ans Fein-Design und die Bearbeitung, damit es am Ende auch wie ein echter Pavillon aussieht.
So legten wir die Arbeitsschritte fest, die im Wesentlichen:

  • - das Pulverisieren des Stahlgestells
  • - das Bearbeiten der Oberflächen, Kanten und Ecken
  • - das Lackieren des Stahlgestells 

beinhaltet. Damit war das Grundgerüst fertig und wir fingen tatsächlich an, über die weitere Ausstattung des Pavillons zu fantasieren. Glücklicherweise haben wir alles aufgeschrieben und konnten so entscheiden, welche Ausstattungsmerkmale zur Basis-Ausstattung gehören, welche optional hinzu bestellt werden können und welche Ideen wohl wirklich Fantasien bleiben werden.
Eines der wohl markantesten Ausstattungsmerkmale, der Profession meines Freundes sei Dank, sind wohl die Spezialglaswände die in Holz eingefasst in den Stahlrahmen eingesetzt werden. Somit entsteht ein wenig klassischer und um so mehr exklusiver Glaspavillon.

Hochstapelei … und ein Name

 

Materialien und Abmaße CU[I]BI Glaspavillon von Garten-Stuhl
Auch wen der Glaspavillon aufgrund seiner unterschiedlichen Kantenlängen per se kein Würfel ist, inspirierte die ähnliche Form zur Namensgebung: CU[I]BI - Der Glaspavillon ist in 3 verschiedenen Größen ( 2,43 x 3,00 / 2,43 x 6,00 / 2,43 x 12,00 m ) erhältlich. Die Standardhöhe beträgt 2,90 Meter.

Die Module spielen verrückt - die Ausstattung auch!

Verfuegbare Materialien für Boden, Seite und Dach Glaspavillon CU[I]BI von Garten-Stuhl 

Der CU[I]BI besticht durch seine Modularität. Alle drei Modulgrößen bestehen aus lediglich 4 Pfosten. Auf einen 243 x 600 cm Pavillon kann man z. B. einen kleineren 243 x 300 cm Pavillon stellen. Die Verwendungsmöglichkeiten für den CU[I]BI sind enorm. Denkbar ist ein Einsatz als:

  • - Wintergarten, 
  • - Pergolen
  • - Sauna, 
  • - Gartenpavillon, 
  • - Bar oder Teehaus
  • - Kinderspielhaus

 

CU[I]BI Glaspavillon von Garten-Stuhl im Garten am Pool oder auf der Terrasse

uvm. In punkto Ausstattung sind dem künftigen Eigner nur wenige Grenzen gesetzt. So kann der Fußboden mit Natursteinplatten oder Teakholz ausgelegt werden. Der Glaspavillon kann rundum verglast werden und mit beweglichen Glas-Holzelementen ausgestattet werden.

Selbst das Dach ist durch verschiedenste Materialien wie z. B.: 

  • - Glas,
  • - Blech oder
  • - Holz

gestaltbar. 
Konventionelle aber auch moderne LED-Lichtsysteme lassen sich genauso verbauen wie professionelle Soundsysteme.
Der Glaspavillon wird im fertigen Zustand angeliefert und aufgestellt. Man benötigt lediglich eine gerade Fläche. Das Aufstellen dauert ca. 1-2 Stunden. 

Der CU[I]BI Glaspavillon ist als Produkt in unserem Shop erhältlich bzw. kann dort angefragt werden.